Zusammenfassung

Im Jahr 532 regiert Kaiser Justinian über das oströmische Reich und träumt davon, Konstantinopel den Glanz des alten Roms zurückzugeben. Seine Frau Theodora ist seine unheilvolle Verbündete und spinnt dabei auch ihre eigenen Intrigen. Doch dann kommt es zum blutigen Aufstand während der Zirkusspiele im Hippodrom, die prächtige Stadt fängt Feuer. Maxentius, Raubtierdompteur und geheimnisvoller Diener Theodoras, wird damit betraut, die Hintergründe des Aufstandes zu erforschen. Ihm bleibt nicht viel Zeit, denn das Morden in der Stadt geht zwischenzeitlich weiter.

Filtern nach : Alt

T1 Maxentius

(0)

Im Jahr 532 regiert Kaiser Justinian über das oströmische Reich und träumt davon, Konstantinopel den Glanz des alten Roms zurückzugeben. Seine Frau Theodora ist seine unheilvolle Verbündete und spinnt dabei auch ihre eigenen Intrigen. Doch dann kommt es zum blutigen Aufstand während der Zirkusspiele im Hippodrom, die prächtige Stadt fängt Feuer. Maxentius, Raubtierdompteur und geheimnisvoller Diener Theodoras, wird damit betraut, die Hintergründe des Aufstandes zu erforschen. Ihm bleibt nicht viel Zeit, denn das Morden in der Stadt geht zwischenzeitlich weiter.

T2 Maxentius

(0)

532 träumt Kaiser Justinian I. davon, Konstantinopel den Glanz des Alten Roms zurückzugeben. An seiner Seite steht Theodora, die ihre eigenen unheilvollen Intrigen spinnt und vom Volk gehasst wird. Als sie auf einer Reise spurlos verschwindet, macht sich Maxentius auf die Suche nach ihr und befürchtet das Schlimmste.

T3 Maxentius

(0)

Nach dem Massaker im Hippodrom findet sich der ehemalige Dompteur Maxentius in immer tieferen Verstrickungen wieder. Der schwarze Schwan stellt ihn vor ein Rätsel.

0 Kritik der Community

icon-comment Sie müssen angemeldet sein, um Ihre Meinung zu dieser Serie zu äußern